News

Facebook bald auch für Kinder?

© Ogerepus – Fotolia.com

Facebook ist das erfolgreichste soziale Netzwerk der Welt und zählt Mitte 2012 rund 850 Millionen Nutzer. Dabei ist zu beachten, dass (offiziell) keiner dieser Nutzer jünger als 13 Jahre alt ist, denn Facebook selbst verbietet es Kindern dieser Altersklasse, sich anzumelden. Das könnte sich nun ändern, denn Facebook lässt vermelden, dass nun auch Accounts für Kinder in Planung sind. Nicht nur Kinder sollen dadurch Vorteile bekommen, Eltern sollen auch die Möglichkeit der besseren Kontrolle Ihrer Kinder im Netz haben. Facebook wird höchstwahrscheinlich auch enorme Vorteile für sich selbst durch die Generierung höherer Werbeeinnahmen sehen.

Facebook für Kinder mit Kontrolle durch die Eltern

 

Facebook für Kinder soll etwas anders funktionieren, als für die übrige Bevölkerung. Nach ersten Ideen könnte das so funktionieren: Die für die Kinder angelegten Konten sind mit den Konten der Eltern eng verknüpft. Die Eltern können auf diesem Weg nun kontrollieren und steuern, mit wem sich Ihr Nachwuchs anfreunden kann und welche Apps genutzt werden dürfen.

Kritiker werden über diese neuen Pläne mit den eigentlich gut klingenden Sicherheitsmaßnahmen sicher viel diskutieren. Vor allem deshalb, weil man den gut gemeinten Worten von Facebook nur wenig trauen wird. Es ist für Kinder unter 13 Jahren eigentlich kein Problem, sich einen „normalen“ Account zuzulegen. Eine echte Kontrolle gibt es durch Facebook nicht und damit auch keinen wirklichen Schutz. Umso fraglicher ist die Wirksamkeit der nun geplanten Maßnahmen.

 

Nutzen für Facebook

 

Dass Facebook die neuen Schritte nicht aus lauter Liebe zu den Jüngsten unserer Gesellschaft unternimmt, dürfte auch einleuchten. Vielmehr sieht der Internetriese eine neue Zielgruppe am Horizont auftauchen, die für allerlei Apps und Games empfänglich sein dürfte. Und auf diese Art und Weise ergeben sich auch ganz neue Werbeplattformen, mit denen Facebook letztlich Geld verdienen möchte.

Erfahrungen auf diesem Sektor dürfte Facebook bereits reichlich gesammelt haben, denn nach vorsichtigen Schätzungen sind bereits 7,5 Millionen Kinder unter 13 bzw. 5 Millionen Kinder unter 10 Jahren bei Facebook registriert. Das hat zumindest das amerikanische Verbraucherschutzmagazin „Consumer Reports“ ermittelt. Die Kinder haben dabei diese Accounts keineswegs heimlich angelegt oder anlegen lassen, die meisten Eltern haben Ihren Nachwuchs tatkräftig dabei unterstützt und finden es gut, dass Ihre Kinder einen eigenen Facebook-Account besitzen.

 

Was aus dem aktuellen Vorhaben letztlich wird, bleibt abzuwarten. Schon in der Vergangenheit hat Facebook mit allerlei Neuerungen und internen Innovationen experimentiert, die meisten Entwicklungen wurden allerdings nie der breiten Masse zugänglich gemacht.

Kay Birkner

Kay Birkner ist der Gründer und Betreiber dieser Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und betreibt mehrere erfolgreiche Internetportale (WordPress & Joomla) über diese Themen.

Des Weiteren realisiert er gern neue Projekte, bietet Webhosting, Grafikdienstleistungen und Druckdienstleistungen an.

Letzte Artikel von Kay Birkner (Alle anzeigen)

Banner allgemein 468x60

Post Comment