News

Für Einsteiger: Die ersten Schritte zum PC-Kauf

Desktop computer with lcd monitor, keyboard and mouse.Meistens ist der alte Computer zu schwach oder genügt nicht mehr den Anforderungen, wenn ein neuer Desktop PC gekauft werden soll. Doch welcher Computer ist nun der beste und erfüllt die Ansprüche? Worauf ist beim Kauf zu achten?

Erster Schritt: Ansprüche eingrenzen

Um Geld zu sparen, sollte der Kaufinteressent zunächst den eigenen Bedarf konkretisieren. Denn nicht jede Büroanwendung benötigt ein Spitzensystem, aber Gamer hingegen benötigen eine besonders gute Grafikkarte.

Die Rechengeschwindigkeit eines Computers hängt überwiegend von der Prozessorleistung ab. Doch er alleine ist nicht automatisch ein Garant für ein schnelles System. Nur im Zusammenspiel mit anderen leistungsfähigen Systemkomponenten kann der moderne Computer seine volle Schnelligkeit entfalten. Daher sollte neben dem Prozessor und dessen Taktrate auch auf andere Komponenten geachtet werden. Denn auch die Grafikkarte und der Arbeitsspeicher tragen ebenso wie die Festplatte zu einem flotten Rechner bei.

So ist auch die Kapazität des Arbeitsspeichers sehr wichtig. Denn der Computer lagert dort einen Teil des Betriebssystems, ebenso wie die aktiven Treiber, zwischen. Ist dafür nicht genügend Platz vorhanden, wird der Datenfluss verlangsamt. Daher sollte eher zu einem langsameren Prozessor gegriffen werden, anstatt beim Arbeitsspeicher zu sparen.

Der Computer speichert auf der Festplatte alles, was an Programmen installiert ist, ebenso auch alles, was aus anderen Speichermedien, wie Digitalkamera oder CD geladen wird. Aber auch das Betriebssystem liegt dort wie alle notwendigen Treiber ebenso wie gespeicherte Dokumente. Daher sollte die Festplattengröße stets genügend groß gewählt werden, denn sie kann niemals groß genug sein. Auch die Umdrehungsgeschwindigkeit und der Cache haben Einfluss auf die Systemgeschwindigkeit.

Eine gute Grafikkarte sorgt für eine flüssige Darstellung

Jeder Computer besitzt heutzutage zumindest ein DVD-Laufwerk. Aber immer häufiger werden auch Blu-Ray-Laufwerke verbaut.

Auf die Auswahl einer guten Grafikkarte sollte besonderes Gewicht gelegt werden. Denn auch sie ist maßgeblich an der Geschwindigkeit des Rechners beteiligt. Kommt es zum Ruckeln, ist nicht der Prozessor, sondern meistens die Grafikkarte daran schuld.

Die Wahl der Soundkarte ist davon abhängig, wie der PC eingesetzt werden soll. Will der PC-User auch während des Arbeitens genüsslich Musik hören, sollte auch eine gute Soundkarte gewählt werden. Müssen allerdings lediglich akustisch Signale empfangen werden, reicht ein ganz einfacher Soundchip.

Auf dem Markt gibt es für nahezu jeden Einsatzzweck bereits fertig konfigurierte PC Systeme. So sind Wohnzimmerlösungen inzwischen ganze Mediencenter und verfügen über eine schicke Optik.

Für anspruchsvollere Aufgaben, wie zum Beispiel professionelle Bildbearbeitung oder grafisch aufwendige Spiele, sollten die sogenannten Gaming-PCs bevorzugt werden. Diese verfügen über besonders schnelle Prozessoren, haben viel Arbeitsspeicher, Hochleistungsgrafikkarten und eine schnelle und große Festplatte.

Kay Birkner

Kay Birkner ist der Gründer und Betreiber dieser Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und betreibt mehrere erfolgreiche Internetportale (WordPress & Joomla) über diese Themen.

Des Weiteren realisiert er gern neue Projekte, bietet Webhosting, Grafikdienstleistungen und Druckdienstleistungen an.
Banner allgemein 468x60

Post Comment