News

Internettarife: Darauf müssen Sie heute achten

Computerkabel Stecker © Matthias BuehnerBei der Auswahl eines neuen Internetanschluss kommt es auf verschiedene Faktoren an. Am wichtigsten sind die Kosten, sowohl die einmaligen Kosten für Hardware, Anschluss und Techniker als auch die monatlichen Kosten über die gesamte Vertragslaufzeit. Für 67% der Nutzer steht das an erster Stelle bei der Suche. Erst danach folgt in Verbindung mit den Kosten der Aspekt der Download-Geschwindigkeit, dicht gefolgt vom Angebotsumfang. Denn viele wollen immer noch nicht auf einen Festnetzanschluss verzichten oder wählen aus einer großen Anzahl von Zusatzoptionen die passenden aus. Erst anschließend geht es um das Download-Volumen, das bei den normalen Angeboten bisher unbegrenzt ist. Doch bei O2 wird zu massives Surfen bereits mit Drosselung geahndet. Zum Schluss ist der Umfang des Kundendienstes wichtig, jedoch vernachlässigbar, da der Anschluss und die Konfiguration von Routern für die meisten kein großes Problem mehr darstellt.

Gerade beim DSL gibt es mit den zahlreichen Anbietern immer noch relevante Preisunterschiede, die oft nicht einfach zu vergleichen sind, da die Leistungspakete sich im Detail unterscheiden. Große und günstige Anbieter wie 1und1.de sorgen mit einer guten Übersicht für mehr Transparenz bei den Optionen mit und ohne Mindestlaufzeit. Da die Preise in den letzten Jahren schnell gesunken sind, wird die Option ohne Vertragslaufzeit für viel immer wichtiger. Wer einen Anbieter wechseln will muss sonst ein längere Kündigungsfrist beachten. Obwohl in den USA per Definition 16 Mbit/s jetzt kein Breitband mehr darstellen, ist das immer noch die meist gesuchteste Geschwindigkeit in Deutschland. Das reicht immer noch für Internet-TV und ist als DSL im Gegensatz zu Kabelangeboten bei den meisten Anbietern und für die meisten Haushalte verfügbar.

Neben dem Ausbau des Kabelnetzes sollen bis Ende 2016 bis zu 24 Millionen Haushalte das schnellere VDSL bekommen können, mit dem bis zu 100 Mbit/s möglich sind. Wer keinen Kabelanbieter vor Ort hat, für den ist das eine schnelle und gute Alternative, wenn das normale DSL bald nicht mehr den Ansprüchen genügen sollte. Wer heute allerdings keine großen Dateien lädt, nur Mails bearbeitet, online shoppt und Newsangebote wahrnimmt, der kommt schon mit 6 bis 10 Mbit/s aus. Wer sich nicht sicher ist und seine Netzqualität am Wohnort vor dem Abschluss eines Vertrages genauer unter die Lupe nehmen will kann hier einen Test starten.

 

Kay Birkner

Kay Birkner ist der Gründer und Betreiber dieser Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und betreibt mehrere erfolgreiche Internetportale (WordPress & Joomla) über diese Themen.

Des Weiteren realisiert er gern neue Projekte, bietet Webhosting, Grafikdienstleistungen und Druckdienstleistungen an.
Banner allgemein 468x60