News

Schnelles Internet und zuverlässiges Telefon bei Unternehmensgründungen wichtiger als Büromöbel

Für die meisten Selbstständigen sind ein funktionierendes Telefon und Internet wichtiger als die Frage, ob bereits Schreibtisch und Bürostühle vorhanden sind. Denn bevor die Anschlüsse nicht gelegt sind, brauchen sie mit ihrem Geschäftsbetrieb gar nicht erst zu starten.

 

Das schnelle Internet via Glasfaser ist noch nicht flächendeckend verfügbar

 

Durch die Wahl des passenden Anbieters können Unternehmen bei jedem Telefonat Geld sparen. Die größten Einsparungen erzielen diese jedoch erst mit einem Wechsel zu einem günstigeren Anbieter mit Flatrate oder preiswerter Grundgebühr.

Flatrate-Anbieter wie Alice, Arcor, QSC und regionale Telefonunternehmen betreiben eigene Netze. Beim Preisvergleich muss die Vertrags-Mindestlaufzeit, die einmalige Bereitstellungsgebühr und auch die Gesprächsgebühren berücksichtigt werden.

Doch gerade ein schneller Internetanschluss ist für die meisten Unternehmen zu einem wichtigen Faktor im globalen Wettbewerb geworden. Laut einer Studie der IHK gaben die Betriebe an, dass die vorhandene Telekommunikationsinfrastruktur der wichtigste Standortfaktor ist. Gleichzeitig ergab die Umfrage, dass immer noch sehr viele Unternehmen mit der bestehenden Breitbandversorgung unzufrieden sind.

Schneller im Netz via Glasfaser

Für Abhilfe sorgt ein schneller und flächendeckender Ausbau des Glasfasernetzes. Denn durch Glasfaser werden völlig neue Geschwindigkeitsdimensionen erreicht. Mit bis zu 200 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ist die Datenübertragungsrate deutlich höher als bei DSL-Anschlüssen. Hier werden die Daten nicht durch elektrische Impulse sondern durch Lichtsignale übertragen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist es, dass die Übertragung auch wesentlich unempfindlicher gegenüber magnetischen oder elektrischen Störfeldern ist. Darüber hinaus können selbst längere Strecken ohne Qualitätsverlust überwunden werden.

Bevor jedoch alle deutschen Unternehmer im Internet surfen können, ist es noch ein langer Weg. Vor allem die Telekom treibt zur Zeit den Ausbau des Netzes stark an. Schnelles Internet und Telefon für das Büro bieten aber nicht nur die Telefonkonzerne oder Regionalanbieter, sondern auch Kabel-Deutschland, Unitymedia und kabel bzw. Diese haben Tarife zur Auswahl, die Internet und Telefon kombinieren.

Überwiegend auf dem Land hapert es noch an den Glasfaser-Anschlüssen. Der teure Ausbau lohnt sich in städtischen Gebieten natürlich mehr. Auch kann der Kunde nur selten unter den Anbietern wählen, denn der Standort entscheidet über den zuständigen Kabelnetzbetreiber.

Kabel Deutschland ist der größte Betreiber und versorgt dreizehn Bundesländer mit dem schnellen Glasfaser-Internet, Telefon und Fernsehen. In Baden-Württemberg ist Kabel bw vertreten und in Hessen und Nordrhein-Westfalen Unitymedia. Tele Columbus versorgt die Büros in Brandenburg, Berlin, Thüringen, Sachsen-Anhalt, sowie einige Teilen von Nordrhein-Westfalen mit seinen Dienstleistungen.

Kay Birkner

Kay Birkner ist der Gründer und Betreiber dieser Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und betreibt mehrere erfolgreiche Internetportale (WordPress & Joomla) über diese Themen.

Des Weiteren realisiert er gern neue Projekte, bietet Webhosting, Grafikdienstleistungen und Druckdienstleistungen an.
Banner allgemein 468x60

Post Comment