News

Jetzt werden Träume wahr: Handy-Kratzer verheilen von allein!

Ob iPhone oder sonstiges Smartphone: All diese Geräte haben eine empfindliche Oberfläche, die jeder Nutzer natürlich nach bestem Können gegen Kratzer zu schützen versucht. Dauerhaft funktioniert das in der Regel nicht und besonders die ersten Kratzer „verschandeln“ nicht nur das Handy, sondern kratzen auch den Gefühlen des Besitzers. Gäbe es doch eine einfache Lösung, um diese Kratzer wie durch Zauberhand wieder verschwinden zu lassen … Dieser Traum hat sich jetzt tatsächlich erfüllt. Durch einen neuartigen Lack verschwinden Kratzer von empfindlichen Oberflächen ganz selbstständig.

 

Speziallack aus der Autoindustrie

 

Der japanische Autohersteller Nissan hat das geschafft, wovon Millionen Menschen immer geträumt haben. Er hat einen neuartigen Lack entwickelt – übrigens zusammen mit der University von Tokyo – der sich bei „Verletzung“ durch Kratzer binnen einer Stunde selbst regenerieren und somit „heilen“ kann. Was am Auto sehr sinnvoll ist, funktioniert natürlich auch an anderen empfindlichen Oberflächen wie denen von Smartphones. Und so hat Nissan den neuen Lack eindrucksvoll an einem iPhone demonstriert.

 

Was ist das für ein Zauberstoff?

Die Spezialschicht, die Kratzer nun harmlos werden lassen soll, besteht zunächst aus einem besonderen Kunststoff, auf dem dann der neu entwickelte Lack aufgetragen wird. Eigentlich handelt es sich um keinen echten Lack, sondern um ein lackähnliches Gel, genauer gesagt um so genannten Polyrotaxan-Lack. Dieser Stoff hat die ganz besondere Eigenart, sich seinen ursprünglichen Zustand regelrecht merken zu können und – ein wenig Wärmeeinwirkung vorausgesetzt – nach Veränderung in diesen zurück zu „kriechen“. Etwas Zeit braucht diese Prozedur allerdings. Kleine Kratzer sollen binnen einer Stunde verschwinden können, große Kratzer können jedoch auch schon mal eine ganze Woche benötigen. In jedem Fall ist das Ergebnis eine wie neu wirkende und glatte Oberfläche.

 

Erste Smartphone-Prototypen

 

In Serie ist die neue Oberfläche für Smartphones noch nicht, lediglich erste Prototypen wurden vorgestellt, die an ausgesuchte Journalisten und Kunden abgegeben wurden. Erst wenn die Resonanz dieser Tester entsprechend gut ausfällt, soll auch die Massenproduktion von Smartphones von den Vorzügen dieser neuen Oberfläche profitieren können.

 

Update 20.01.2012: Nach Nachfrage bei Nissan, soll eine Markteinführung noch in diesen Jahr geplant sein, ein Probemuster konnte uns leider nicht zugestellt werden.

 

Nähere Informationen, Bildquellen: //www.newsroom.nissan-europe.com/EU/en-gb/Media/Media.aspx?mediaid=87812

Kay Birkner

Kay Birkner ist der Gründer und Betreiber dieser Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und betreibt mehrere erfolgreiche Internetportale (WordPress & Joomla) über diese Themen.

Des Weiteren realisiert er gern neue Projekte, bietet Webhosting, Grafikdienstleistungen und Druckdienstleistungen an.
Banner allgemein 468x60