News

Netztarife vergleichen: Die wichtigsten Kriterien

Die Suche nach dem richtigen Netztarif ist schon eine kleine Wissenschaft für sich. Aber es muss gar nicht so kompliziert sein, wenn man genau weiß, wonach zu suchen ist. Es genügt, beim Vergleichen ein paar der wichtigsten Kriterien im Blick zu behalten, um schnell den Tarif zu finden, der den eigenen Ansprüchen am ehesten entspricht.

Vertragslaufzeit: Binden oder flexibel bleiben

Tarife ohne Laufzeit, bei denen es sich meist um sogenannte Prepaid-Tarife handelt, bieten ein Maximum an Flexibilität. Bei Bedarf wird Guthaben aufgeladen und anschließend abtelefoniert. Im Vergleich zu Tarifen mit Laufzeit sind die Minutenpreise jedoch relativ hoch. Tarife mit Vertragslaufzeit sind da schon deutlich günstiger, kommen nicht selten mit Inklusivguthaben und günstigerem Datenvolumen. Oftmals werden in diesem Bereich auch Flatrates angeboten, die dann monatlich abgerechnet werden. Die Laufzeiten liegen zwischen 1 und 24 Monaten.

Datenvolumen und Inklusivminuten

Bei Tarifen, die auch das mobile Surfen ermöglichen sollen, ist ein bestimmtes Kontingent an Datenvolumen inklusive. Innerhalb dieses Volumens kann die volle Geschwindigkeit ausgenutzt werden. Ist es aufgebraucht, erfolgt die Drosselung auf eine deutlich langsamere Geschwindigkeit. Es empfiehlt sich also, das eigene Surfverhalten möglichst genau einschätzen zu können, bevor ein Tarif ausgewählt wird.

Angebote mit Inklusivminuten eignen sich für Personen, die genau einschätzen können, wie oft und wie lange sie Monat für Monat mobil telefonieren. Für Personen, die besonders häufig und lang telefonieren, eignet sich ein Flatrate-Tarif. Je nach Tarif kann damit in ein bestimmtes, mehrere bestimmte oder alle Netze zu einem monatlichen Festpreis unbegrenzt telefoniert werden.

Das Top-Kriterium: Netzabdeckung

Auch der günstigste Tarif bringt dem Kunden wenig, wenn er ihn nicht nutzen kann. Denn wo kein Netz ist, da kommt auch kein Gespräch bzw. keine Internetverbindung zustande. In Städten und Ballungszentren mag das in der Regel kein Problem darstellen, denn hier bieten so gut wie alle Netzbetreiber eine gute bis sehr gute Abdeckung. Bewegt man sich als Kunde hingegen öfter in ländlichen Gegenden, kann es zu Einschränkungen kommen. Es ist daher enorm wichtig, noch vor dem Vergleich aller anderen Kriterien einen Netz-Check durchzuführen. Dazu stellt der Mobilfunkanbieter Karten mit ihrer aktuellen Netzabdeckung zur Verfügung, anhand derer ersichtlich ist, ob im gefragten Gebiet die erforderliche Netzabdeckung vorhanden ist. Hier ist die Karte beispielsweise am gesuchten Ort blau eingefärbt, kann sowohl im Freien als auch innerhalb von Gebäuden von einer ausreichenden Netzabdeckung ausgegangen werden. Ist sie hingegen beige gefärbt, besteht zumindest im Freien eine gute Netzabdeckung.

Kay Birkner

Kay Birkner ist der Gründer und Betreiber dieser Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und betreibt mehrere erfolgreiche Internetportale (WordPress & Joomla) über diese Themen.

Des Weiteren realisiert er gern neue Projekte, bietet Webhosting, Grafikdienstleistungen und Druckdienstleistungen an.
Banner allgemein 468x60