Home News Kostenfrei war bald einmal…

Kostenfrei war bald einmal…

von Kay Birkner

Seit Windows10 am 29.Juni.2015 erschienen ist, bestand für Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 die Möglickeit kostenfrei auf Windows 10 zu upgraden.

Windows kündigte zwar schon zu Beginn des kostenfreien Upgrades an, dass dies nur für ein Jahr gültig wäre, aber viele Nutzer glaubten nicht so recht daran, zumal der nur mäßige steigenede Marktanteil dies zu untermauern schien. Doch nun hat Microsoft die ablaufende Frist durch einen eigenen Blogeintrag bestätigt.

Wer sich bisher also noch nicht zum kostenlosen Upgrade durchringen konnte, steht nun unter Zugzwang. Sollte man sich nun doch, trotz noch bestehender Probleme, für das Upgrade entscheiden, solange es noch kostenlos ist? Oder doch lieber auf das Altbewährte setzen? Als Entscheidungshilfe kann die Information dienlich sein, dass Windows den Support für Windows7 spätenstens 2020 einstellt. Dasselbe wird wird 2023 mit Windows 8 geschehen. Zwar kann man das Betriebssystem dann auch weiterhin nutzen, doch „online“ gehen sollte man mit diesen Betriebssystemen, aus Sicherheitsgründen, dann nicht mehr. Und mal ehrlich? Was ist ein Computer heute noch ohne Internetzugang? Für die meisten von uns wird der PC, ohne Internet, nur noch zum Staubfänger.

Wie genau Microsoft plant, das kostenlose Upgrade einzustellen und was mit dem Upgratefenster geschieht, ist bis dato noch unbekannt. Spätestens wenn es zur Einstellung des kostenlosen Services, am 30 Juli 2016, kommt, wird diese Frage auch beantwortet sein.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
0 Kommentare
0

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen