Home News Coding-Bootcamp: Neuer Trend für eine Entwickler-Ausbildung

Coding-Bootcamp: Neuer Trend für eine Entwickler-Ausbildung

von Redaktionsteam

Wer Programmieren lernen möchte, braucht dazu heute kein Hochschulstudium mehr. Coding-Bootcamps bieten die Möglichkeit, nötige Fähigkeiten in wenigen Wochen intensiven Lernens zu erwerben. So kann man sich den Wunsch Webentwickler, Data-Scientist oder UX-Designer zu werden, leicht erfüllen und Eingang in eine Branche mit großartigen Karrieremöglichkeiten finden. IT-Experten sind heute im Rahmen der Digitalisierung gesucht und es gibt ein großes Angebot von attraktiven Stellen.

Was genau sind eigentlich Coding-Bootcamps?

Coding-Bootcamps sind spezielle Schulen, die es Quereinsteigern ermöglichen, in kurzer Zeit die nötigen Kenntnisse zu erwerben, die für Stellen in der IT-Branche benötigt werden. Die meisten Anbieter von Coding-Bootcamps offerieren Kurse mit einer Dauer von drei bis sechs Monaten, in denen die Teilnehmer eine umfassende Ausbildung erhalten sollen. Die Bootcamps existieren bereits seit einigen Jahren und dienen einem doppelten Zweck: Einerseits sollen sie Quereinsteigern die Möglichkeit bieten, einen Einstieg in IT-Berufe zu finden, während sie andererseits dabei helfen sollen, die vielen offenen Stellen in der Branche zu füllen. Im Vordergrund der Ausbildung stehen dabei klassische Web-Technologien wie HTML und CSS sowie JavaScript-Frameworks die heute eingesetzt werden. Zum Anschluss des Bootcamps gibt es in der Regel ein Abschlussprojekt, mit dem die erworbenen Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden.

Was sind mögliche Gründe für den derzeitigen Erfolg von Coding-Bootcamps?

In vielen Branchen stagniert der Arbeitsmarkt heute und viele Arbeitnehmer suchen eine Umschulung, um ihre Karrieremöglichkeiten zu steigern und einen Einstieg in eine boomende Branche zu finden: den IT-Sektor. Öffnet man heute Stellenangebote, so findet man eine große Menge von attraktiven Angeboten für Positionen, die IT-Kenntnisse voraussetzen. Somit ist die Teilnahme an einem Coding-Bootcamp für viele Menschen von Interesse, die heute ihre beruflichen Aussichten verbessern möchten und sich in einem interessanten und vielseitigen Bereich integrieren möchten, der gute Zukunftsaussichten bietet. Auch für Arbeitgeber können Coding-Bootcamps von Interesse sein, um Mitarbeiter aus den eigenen Reihen für neue Aufgaben innerhalb des Digitalisierungsprozesses vorzubereiten.

Welche Vorteile haben Bootcamps im Vergleich zu anderen IT-Bildungsmaßnahmen?

Ein großer Vorteil der Bootcamps ist ihre kurze Zeitdauer. Während bei einem Hochschulstudium mehrere Jahre nötig sind, um zum Programmierer zu werden, können die Kenntnisse im Coding-Bootcamp in den meisten Fällen schon in drei Monaten erworben werden. Die Schulungen sind praxisorientiert, so dass sich Teilnehmer nach ihrem Abschluss schnell in den Berufsalltag einfinden können. Dazu tragen auch die gezielten Schulungsinhalte bei, die Kernwissen vermitteln, das heute gefordert wird. Coding-Bootcamps sind nicht ganz günstig, was grundsätzlich jedoch als Vorteil gewertet werden kann. Sowohl Dozenten als auch Teilnehmer sind hoch motiviert, so dass eine Atmosphäre entsteht, in der schnelles Lernen gefördert wird.

Welche Fähigkeiten können dabei helfen, um ein Coding-Bootcamp noch schneller erfolgreich zu absolvieren?

Es gibt einige persönliche Voraussetzungen, die es dem Teilnehmer erleichtern, ein Coding-Bootcamp erfolgreich abzuschließen. Dazu gehören zunächst einmal ein Interesse an aktueller und technischer Entwicklung und die Fähigkeit zu analytischem Denken. Wer sich für Informatik im Allgemeinen begeistert, wird nicht nur mehr Erfolg im Bootcamp verzeichnen, sondern auch später im Berufsleben leichter Erfüllung finden. Erste Erfahrungen mit Programmiersprachen, die man sich vielleicht selbst angeeignet hat, sind ebenfalls eine ausgezeichnete Grundlage. Teilnehmer sollten ebenfalls Kenntnisse der englischen Sprache mitbringen, da im IT-Bereich Englisch die gängige Sprache ist. Eine gute Konzentrationsfähigkeit kann ebenfalls dabei helfen, sich schneller in neue Konzepte einzuarbeiten und gehört daher zu den Softskills, die Teilnehmer mitbringen sollten.

Fazit

Die Teilnahme an einem Coding-Bootcamp kann heute die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in der IT-Branche schaffen und öffnet auch für Quereinsteiger viele Möglichkeiten.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen