News

Personalsuche neu denken: Recruiting-Prozesse im digitalen Wandel

Viele Personaler können ein Lied davon singen: Den richtigen Mitarbeiter für Schlüsselpositionen zu finden wird zunehmend schwieriger.

Längst reicht es nicht mehr, offene Stellen in der Tagespresse zu annoncieren und danach – bequem im Bürostuhl verharrend – auf den passenden Bewerber zu warten.

Hoch qualifizierte Mitarbeiter sind in zahlreichen Branchen rar gesät, und für Unternehmen lohnt es sich daher, geeignete Kandidaten proaktiv anzusprechen.

IT-basierte Hilfsmittel können die Suche nach dem idealen Mitarbeiter erheblich vereinfachen. Vorausschauende Personalpolitik Einer der Schlüsselbegriffe moderner Personalarbeit lautet “Talent Sourcing”. Diese Wortschöpfung aus den beiden Begriffen “Talent Management” und “Active Sourcing” steht für ein Bündel an Maßnahmen, das auf die frühzeitige Identifizierung und Bindung von Talenten zielt.

Gerade im Kampf um die besten Mitarbeiter lohnt es sich, anderen Unternehmen einen Schritt voraus zu sein und ideale Kandidaten anzusprechen, noch bevor diese selbst initiativ werden. Doch in der Praxis gibt es dabei einen Haken: Recruiting-Prozesse sind aufwendig und binden in Personalabteilungen hohe zeitliche und finanzielle Ressourcen. Bei klassischen Bewerbungsprozessen vergeht viel wertvolle Zeit, bis der oder die geeignete Kandidat/in schlussendlich seinen oder ihren Arbeitsvertrag unterschreibt.

Gerade wenn es um die Besetzung von Schlüsselpositionen geht, ist das ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Effizientes Recruiting durch geeignete IT-Tools Zur Entlastung von administrativen Aufgaben nutzt derzeit etwa jede zweite Personalabteilung deutscher Unternehmen IT-basierte Hilfsmittel.

Auch Recruiting-Prozesse können heute auf eine digitale Basis gestellt und so erheblich vereinfacht werden.

Spezielle Personalmanagement-Software wie etwa Umantis erlaubt es, Stellenanzeigen rasch und effizient auf verschiedenen Online-Kanälen zu positionieren und eingehende Bewerbungen effizient zu verwalten.

Auch die anschließende Kommunikation mit geeigneten Kandidaten kann durch professionelle Vorlagen erheblich beschleunigt werden. Langfristiges Talentmanagement beginnt freilich bereits vor der konkreten Stellenanzeige. Geeignete Software-Systeme unterstützen Unternehmen daher auch beim Aufbau attraktiver Karriere-Portale, die frühzeitig das Interesse idealer Kandidaten wecken.

Ziel ist es, ein Netzwerk potentieller Mitarbeiter aufzubauen, auf das im Bedarfsfall rasch und unkompliziert zurückgegriffen werden kann.

Die potentiell zeitaufwendige Pflege dieser Talent-Pools kann durch gute Software-Lösungen weitestgehend vereinfacht werden. Den digitalen Wandel mitgestalten Immer mehr Arbeitskräfte der Generationen X, Y und Z nutzen für ihre Jobsuche in erster Linie digitale Kanäle. Professionelles E-Recruiting kommt der Erlebniswelt dieser jungen Mitarbeiter optimal entgegen und stellt daher im Kampf um zukünftige Führungskräfte einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar.

Kay Birkner

Kay Birkner ist der Gründer und Betreiber dieser Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und betreibt mehrere erfolgreiche Internetportale (WordPress & Joomla) über diese Themen.

Des Weiteren realisiert er gern neue Projekte, bietet Webhosting, Grafikdienstleistungen und Druckdienstleistungen an.
Banner allgemein 468x60

Post Comment