Home News Refurbished IT – gut für die Geldbörse und die Natur

Refurbished IT – gut für die Geldbörse und die Natur

von Redaktionsteam

Es ist mal wieder Zeit, einen neuen Rechner anzuschaffen. Der alte läuft nicht mehr rund, ist zu langsam oder macht Krach und überhaupt fühlt es sich gut an, mal wieder neue Hardware zu kaufen. So schön das auch klingt, es stellt den potenziellen Käufer gleich vor mehrere Herausforderungen.

Ach ja, die Umwelt

Computer im Customer Bereich sind gewöhnlich darauf ausgelegt, zwischen drei und fünf Jahre reibungslos zu funktionieren. Danach sorgt entweder verschlissene oder schlicht veraltete Hardware für die Notwendigkeit einer Neuanschaffung. Ein neuer PC kostet Geld, Zeit und, leider oft vergessen, belastet die Umwelt.

Laut UN produzierte die Weltbevölkerung im Jahr 2016 ungefähr 44 Millionen Tonnen Elektroschrott. Alte PCs, die durch neue ersetzt wurden, zählen dazu. Genau hier setzt refurbished IT an. Online-Shops, wie beispielsweise GreenPanda haben sich darauf spezialisiert, gebrauchte Hardware so zu überholen, dass sie wieder salonfähig ist.

Die Rede ist hier nicht von 486ern, die plötzlich zu Performance-Monstern mutieren. Es handelt sich vielmehr um Rechner aus Leasing-Verträgen, die von Reteq aufgekauft, überholt und gereinigt werden. Dies sind Business-Modelle, wie die HP Compaq Pro-Reihe, die wahre Arbeitstiere sind, welche für den geräuschlosen langlebigen Betrieb konzipiert wurden. Der Clou daran ist – sie kosten nur einen Bruchteil dessen, was für neue PCs aufgerufen wird.

Erprobte Systeme werden auf Stand gebracht

Fertigsysteme von der Stange werden mit Bloatware vollgestopft, die einen eigentlich potenten PC schon von Grund auf in die Knie zwingt. Oftmals sind die Komponenten mit der heißen Nadel zusammengestrickt, oder kommen aus dem preisgünstigen Segment der Produktionslinien. Spezialisten für refurbished IT, wie GreenPanda, nehmen hochwertige gebrauchte Hardware und statten sie beispielsweise mit SSDs oder mehr Arbeitsspeicher aus. Das Ergebnis ist ein gut abgestimmter, schneller Computer.

Des Weiteren werden die Systeme mit einem praktischen Backup-System ausgestattet. Auf Knopfdruck können sie in den Werkszustand zurückgesetzt werden, inklusive aller Treiber. Für einen Spottpreis gibt’s dann auch noch ein Jahr Garantie, bei Notebooks sogar auf Akkus. Der Kunde unterliegt also nicht wie bei einer Gewährleistung der Beweispflicht, sondern bekommt etwaige Störungen anstandslos repariert.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
0 Kommentare
0

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen