Home News Neues Update FRITZ!OS 7.25 für alle FRITZ!-Produkte

Neues Update FRITZ!OS 7.25 für alle FRITZ!-Produkte

von Redaktionsteam

Am 25. Februar 2021 hat AVM mit dem Roll-out von FRITZ!OS 7.25 begonnen. In dem kostenlosen Update sind über 70 neue Funktionen und Verbesserungen sowie eine zusätzliche Stabilität und Sicherheit für alle FRITZ!-Produkte enthalten. Das bringt den Anwendern viele neue Vorteile, insbesondere in den Bereichen Homeoffice, Streaming, digitales Lernen und Gaming. Die nachfolgenden zwölf Beispiele bieten hierzu einen Überblick:

Priorität von Geräten für das Homeoffice und Arbeiten zu Hause

Ab sofort ist es für die Anwender besonders leicht, ihre einzelnen Netzwerkgeräte wie Notebooks oder PCs für die Arbeit im Homeoffice zu priorisieren. Diese Funktion wird neu auch in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box direkt angeboten. Sollte während des Arbeitens die Internet-Verbindung voll ausgelastet sein, erhält das priorisierte Netzwerkgerät von der FRITZ!Box automatisch den Vorrang. Dies ist zum Beispiel bei Videokonferenzen sehr nützlich.

Kindersicherung mit vereinfachter Verwaltung

Nicht immer können Eltern eine Kontrolle über die Aktivitäten ihrer Kinder im Internet behalten. Dabei sind nicht nur die Online-Zeiten von Bedeutung, sondern auch die frei zugänglichen Web-Inhalte. Jetzt lassen sich die Tickets der Kindersicherung besser auf der Oberfläche der FRITZ!Box verwalten. Hier ist es möglich zusätzliche Zeitfenster festzulegen. Ebenso kann man Tickets als „verteilt“ markieren oder auch alle Tickets zurücksetzen.

Leichteres Management für Telefonate

Im Telefoniebereich bietet das Update eine Vielzahl an Verbesserungen für eine leichtere Bedienung und Konfiguration in der FRITZ!Box. So hat AVM die Einrichtung von Rufumleitungen und Rufsperren komplett überarbeitet. Auch ist die Übertragungsqualität bei Telefonaten zu Mobilfunkgegenstellen mit schlechter Mobilfunkanbindung verbessert worden. Zudem kann man in der Telefonbuchverwaltung unter anderem seine Einträge zwischen unterschiedlichen Telefonbüchern kopieren und verschieben. Dies erleichtert das Trennen von privaten und beruflichen Kontakten.

Besseres WLAN mit Feintuning

Je mehr Geräte sich in einem Heimnetzwerk befinden, umso höher sind die Anforderungen an das WLAN. Laut AVM umfasst das Update FRITZ!OS 7.25 viele Detailverbesserungen für ein noch besseres Mesh-WLAN-System. So wurde beispielsweise die Autokanalwahl im WLAN nochmals optimiert, was Streaming, Gaming oder Homeschooling auf vielen mobilen Geräten verlässlicher macht.

Informationen über das Wetter auf dem FRITZ!Fon

Das FRITZ!Fon hat einen neuen Startbildschirm erhalten, der die aktuellen Infos zum Wetter und eine Vorhersage für die nächsten Stunden und Tage anzeigt. Nun können die Anwender, je nach Vorliebe, zwischen neun verschiedenen Startbildschirmen auf dem FRITZ!Fon zu wählen.

Hotspot und Anrufbeantworter an- und ausschalten

Auch hier punktet AVM mit verschiedenen Neuerungen. Nun ist es auch möglich den WLAN-Gastzugang und den Anrufbeantworter der FRITZ!Box mit dem Funktaster FRITZ!DECT 440 bequem an- und auszuschalten. Dies bietet dem Nutzer der FRITZ!Box eine weitere Möglichkeit, seinen Gästen schnell einen WLAN-Hotspot anzubieten. Bisher war dies bereits über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, der FRITZ!App WLAN und dem FRITZ!Fon möglich. Ist gerade Mittagspause oder Feierabend, genügt lediglich ein Knopfdruck und der Anrufbeantworter ist aktiv.

Luftfeuchtigkeit für ein ideales Raumklima messen

Der Taster FRITZ!DECT 440 ist nicht nur perfekt, um die Temperatur zu kontrollieren, sondern man kann damit auch die Luftfeuchtigkeit messen und anzeigen lassen. Die jeweiligen aktuellen Werte lassen sich direkt auf dem FRITZ!DECT 440, in der FRITZ!App Smart Home, auf einem FRITZ!Fon oder auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ablesen. Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch oder zu niedrig, erhält der Anwender einen entsprechenden Hinweis. Somit kann man jederzeit für ein ideales Raumklima sorgen, was besonders wichtig ist, wenn Personen ihre Zeit viel zu Hause verbringen.

Datensicherung für internen Speicher

Für den internen Speicher der FRITZ!Box ist neu eine Datensicherung vorhanden. So lassen sich etwa Fotos und andere Dokumente leicht sichern und beispielsweise auf eine andere FRITZ!Box übertragen.

Neue SMS-Funktionen für Fritz!Box-LTE-Modelle

Mit dem Update erhalten die FRITZ!Box-LTE-Modelle deutliche Verbesserungen für die SMS-Nutzung. Neu ist eine Sendefunktion für SMS vorhanden sowie ein SMS-Journal, welches empfangene und gesendete SMS-Nachrichten dokumentiert. Zusätzlich kann man nun den Push-Service für SMS auch für die SMS-Sendefunktion nutzen.

Fax-Journal mit optimierter Konfiguration

Auch im heutigen Geschäftsleben ist das Fax immer noch ein wichtiges Instrument für die Nachrichtenübertragung. Deshalb hat AVM auf dem „Wunsch vieler Nutzer“ reagiert und ein neues Fax-Journal in die FRITZ!Box integriert, welches die empfangenen und gesendeten Faxe zusammenfasst. Die Konfiguration des internen Faxgerätes an zentraler Stelle ermöglicht nun ein Senden und Empfangen gleichermaßen. Zusätzlich ist eine weitere neue Funktion installiert. Öffnet man ein empfangenes Faxdokument, so erlischt automatisch die Info-LED an der FRITZ!Box, mit der die empfangenen Faxe signalisiert wurden.

Stabilere Internetverbindungen für DSL

Bei den FRITZ!Box-Modellen mit DSL, zum Beispiel bei der FRITZ!Box 7590 hat AVM das Zusammenspiel mit Supervectoring-Anschlüssen (35b) an DSLAM-Gegenstellen weiter verbessert. Damit ist gleichzeitig die Interoperabilität für Long-Rech-VDSL erhöht worden. Insgesamt dürfte sich damit die Stabilität von DSL-Verbindungen verbessern.

Unterstützung der Business-Telefonieplattform CompanyFlex

Neue Funktionen unterstützen die Nutzung der Business-Telefonieplattform CompanyFlex der Deutschen Telekom. Mit FRITZ!OS 7.25 ist es nun möglich ein CompanyFlex-SIP-Trunk mit einer FRITZ!Box am Unternehmensstandort sowie CompanyFlex Cloud-Rufnummern in der FRITZ!Box von Mitarbeitern im Homeoffice zu nutzen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
0 Kommentare
1

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen