Home News Smart Home – vernetztes Wohnen

Smart Home – vernetztes Wohnen

von Redaktionsteam

Innovative Technologien dienen dazu, unser Leben zu vereinfachen und seine Qualität zu verbessern. Auch im Bereich des Wohnens kommen daher immer mehr nützliche Helfer dieser Art zum Einsatz. Wir stellen die wichtigsten Vorteile von “Smart Home” vor und zeigen, warum es sich lohnt, die eigene Wohnung mit entsprechenden Upgrades auszustatten.

Reduzierung von Kosten und verbesserte Energieeffizienz

Gerade für Menschen, die vorausschauend denken, ist es wichtig, ein kosteneffizientes Heim zu schaffen. Dank fortschrittlicher Technologien und der Zuhilfenahme von automatisierten Vorgängen ist es möglich, die Ausgaben zu reduzieren und gleichzeitig die vorhandene Energie effizienter zu nutzen. Wenn es um die Reduzierung von Heizkosten geht, muss man zwangsläufig das Thermostat erwähnen. Dabei handelt es sich zwar nicht um eine brandneue Erfindung, jedoch stellen moderne Varianten eine ausgereifte Technologie zur Verbesserung des Eigenheims dar. Thermostate sind nicht nur in der Lage, die Raumtemperatur zu steuern, sondern können auch auf verschiedene Situationen reagieren. So erkennen die meisten Modelle, ob sich jemand im Haus aufhält und ob Fenster und Türen geschlossen oder geöffnet sind. Auf diese Weise lassen sich Heizkosten auf ein Minimum reduzieren. Für mehr Effizienz hinsichtlich des Stromverbrauchs sorgen intelligente Kühlschränke. Diese können per App aus der Ferne gesteuert werden und benachrichtigen den Nutzer, falls die Tür versehentlich offengelassen wurde. Zudem sind sie in der Lage, den Zustand der gelagerten Lebensmittel mittels Kameras und Sensoren zu überwachen.

Mehr Komfort im Eigenheim

Viele der Smart-Home-Technologien beschäftigen sich damit, das Leben innerhalb der eigenen vier Wände angenehmer und praktischer zu gestalten. Sensoren an den Türen sorgen beispielsweise dafür, dass bestimmte elektrische Geräte beim Betreten des Raums an- bzw. beim Verlassen des Raums ausgeschaltet werden. Das sogenannte SmartLock macht die Suche nach dem Haustürschlüssel überflüssig. Mithilfe einer App kann das Schloss bequem und schnell entsperrt werden. Zudem kann Besuch empfangen werden, ohne dafür an die Tür gehen zu müssen, da der Nutzer zusätzlich ein Live-Bild des Gasts empfängt. Für einen erholsameren Schlaf sorgen währenddessen intelligente Matratzen. Diese sind mit Luftkapseln bestückt, deren Luftdruck und Temperatur mit einer entsprechenden App reguliert werden können. So lassen sich die Matratzen je nach Bedarf und Situation individuell anpassen. Unterstützt wird diese Technologie durch ein Schlafüberwachungssystem, das verschiedene Daten aufzeichnet und analysiert. Durch Überwachung der Raum- und Körpertemperatur sowie der Herzfrequenz lässt sich das Schlafverhalten deutlich optimieren.

Viele der Smart Home Technologien helfen dabei, den Alltag angenehmer zu gestalten. Einige von ihnen sind sogar dazu in der Lage, künftige Ausgaben zu reduzieren und das Wohnen günstiger zu gestalten. Allerdings sind viele dieser Helfer verhältnismäßig teuer. Um sich die nötige Umrüstung leisten zu können, kommt also oft nur ein Kredit in Frage. Falls Sie sich für die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten interessieren, finden Sie bei smava weitere Informationen hierzu.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Related Articles

Kommentar eintragen