Home Aktuelles Einführung in die innovative Medizintechnik

Einführung in die innovative Medizintechnik

von Redaktionsteam

Die Medizintechnik hat sich im Bezug auf die Anwenderfreundlichkeit mehr und mehr an die Konsumgüterindustrie angenähert. Das ist sehr leicht anhand vieler kleiner Details zu erkennen. Viele Leser und Leserinnen werden den Begriff vom Design nur mit einer schönen Form des Gerätes assoziieren. Es sind aber viele Details, Andy nicht In erster Linie gedacht werden. dennoch hat auch der Gedanke einer schönen Form in der Medizintechnik Einzug gehalten. Vor allem müssen Design und Usability Im Kontext betrachtet werden. die Begriffe Usability Medizintechnik müssen als einheitliches Begriffspaar gesehen werden. Dazu reicht eine schöne Form nicht aus.

Worum geht es bei der Usability in der Medizintechnik?

Auch bzw. gerade in der Medizintechnik geht es um die Senkung der Produktions- und Behandlungskosten. wenn erst diese Kosten gesenkt werden können, dann erhöht dies im gleichen Maße. Die Sicherheit bei der Anwendung des technischen Gerätes. aufgrund der technischen Komplexität eines medizinischen Gerätes ist die Handhabung auch unter Bezugnahme der ergonomischen Anpassung zu sehen. Darunter ist im weiteren Sinne auch eine intuitive Möglichkeit der Bedienung die medizinischen Geräte zu sehen. der Anwender soll nach Maßgabe der Anleitung mit der Bedienung nicht überfordert werden. Technik und EDV müssen immer in Einklang gebracht werden können. Wenn dieses Erfordernis nicht maßgebend bestimmt werden kann, dann ist eine intuitive Bedienung der medizinischen Geräte nicht möglich. Usability ist also gerade bei medizinischen Geräten eine absolute Unabdingbarkeit.

Näher am Patienten

Was man folglich aus Sicht des Herstellers sehen muss, ist immer der Patient. Patienten fühlen sich dann sicher, wenn ein zuverlässiges Maß an Modernität vermittelt werden kann. Aus Sicht eines Designers müssen medizinische Geräte immer nah am Patienten konstruiert werden. Aber auch andere Interessenten zeigen auf, welcher Nutzen für sie erkennbar sein muss. Darunter fallen Gruppen, wie zum Beispiel Ärzte, das Pflegepersonal oder auch Beschäftigte im Bereich der Verwaltung. Da besonders in der Medizin häufig Zeitdruck besteht, muss diesbezüglich auch die Usability stimmen. Ein Gerät muss also anwenderfreundlich konstruiert werden, damit die Reibungsverluste möglichst geringgehalten werden. Praktische Anwendungsfelder sind zum Beispiel in Spitälern, Pflegeheimen oder in Arztpraxen zu finden. Ein weiterer Zukunftsbereich ist die digitale Telemedizin.

0 Kommentare
1

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen