Home Allgemein Praxistest: BenQ ScreenBar – Die platzsparende LED Lampe für den Monitor

Praxistest: BenQ ScreenBar – Die platzsparende LED Lampe für den Monitor

von Kay Birkner

Die Beleuchtung an Ihrem Arbeitsplatz sollten Sie auf keinen Fall unterschätzen und sich vor dem Kauf genau informieren. Beim Kauf einer optimalen Beleuchtung für Ihren Schreibtisch geht es nicht nur um die eigentliche Lichtquelle, sondern ebenfalls darum, wie das Licht für Ihre Augen sein wird, welche Qualität die jeweilige Lampe mitbringt und auch wieviel Platz das jeweilige Modell später einnehmen wird. In unserem Bericht möchten wir Sie nun über die vielen Vorteile der BenQ ScreenBar-Monitorlampe informieren.

Was genau ist eine BenQ ScreenBar-Monitorlampe?

Um die Vorteile und die Einzigartigkeit dieser Monitorlampe zu erkennen, möchten wir Ihnen zuerst einmal erklären, was es mit dieser Monitorlampe auf sich hat. Sie können sich diese Monitorlampe als eine schmale Lichtleiste vorstellen, die einfach und schnell an Ihrem Monitor befestigt werden kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die BenQ ScreenBar an einem normalen Monitor, an einem Notebook oder einem Laptop befestigen möchten. Natürlich wird das passende Befestigungsmaterial schon direkt mitgeliefert.

BenQ ScreenBar

Stromversorgung der BenQ ScreenBar

Die Verbindung ist denkbar einfach und kann über jeden USB-Port erfolgen. Somit können Sie am Schreibtisch, aber auch überall dort, wo Sie über einen USB-Anschluss verfügen, diese tolle Arbeitslampe anschließen. Die intelligente LED-Lampe speichert für Sie immer die letzten Einstellungen und Sie können somit direkt in den Genuss Ihrer gewünschten Lichtoptionen kommen.

Die BenQ ScreenBar als intelligente Lösung

Eine Lampe, die mitdenkt, ist doch wohl der Traum an jedem Arbeitsplatz, und genau dies kann eine BenQ ScreenBar bieten, denn mit den integrierten Umgebungslichtsensoren passt sich diese Schreibtischlampe der vorhandenen Umgebung bzw. den aktuellen Lichtverhältnissen an. Eine manuelle Anpassung ist natürlich über das Bedienfeld ebenfalls in wenigen Sekunden durchführbar. Zudem sind Sie bei diesem Modell auch in der Lage, eine eigene Farbtemperatur zu wählen und somit den Komfort und die Bildschärfe zu erhöhen. Das warme Licht wirkt dabei eher entspannend und energieauffrischend, wobei das kühlere Licht die Konzentration und die Arbeitseffizienz steigern kann.

Übersichtliche Erklärung, aber nicht in Deutsch
Optische Merkmale der BenQ ScreenBar

Zurückhaltend und dezent, so kann man die praktische Lampe am besten beschreiben. Sie ist in Schwarz gehalten und passt sich so perfekt jedem Monitor an. Die Bedienelemente und die LEDs sind auf einer Breite von 45 Zentimetern verteilt und verfügen über warmes und kaltes Licht.

Technische Daten

Die BenQ ScreenBar-Leuchte bringt ein Artikelgewicht von 531 Gramm mit und umfasst die Maße: 45 x 9 x 9,2 Zentimeter. Justierbare Farbtemperatur im Bereich von 2700 K (warmes Licht) bis 6500 K (kühles Licht). Eine Lebensdauer bis zu 50.000 Stunden und eine Beleuchtungsstärke von bis zu 500 Lux.

Fazit: Mit einer BenQ ScreenBar-Leuchte entscheiden Sie sich für eine Lichtquelle der modernen Art und Weise. Schmal und dezent können Sie beim Kauf zwischen der normalen und der Lite-Variante wählen und bekommen somit immer ein passendes Modell. Doch egal, welches Modell Sie wählen, Sie bekommen immer eine Schreibtischlampe, die dezent in Schwarz unauffällig und schnell an jedem Monitor befestigt werden kann. Nutzen Sie die automatische Lichtanpassung oder wählen Sie eine gewünschte Einstellung, denn beides ist hier kein Problem.

Die Installation war eigentlich einfach, trotzdem hätten wir uns eine deutsche Anleitung gewünscht. Wir finden auch, das die Schutzfolien aus Plastik nicht notwendig sind der Umwelt zuliebe.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
0 Kommentare
1

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen