Home Allgemein So verändern digitale Assistenten unseren Arbeitsalltag

So verändern digitale Assistenten unseren Arbeitsalltag

von Redaktionsteam

Das heutige Zeitalter ist mittlerweile stark von der Digitalisierung geprägt, die sich vor allem im Arbeitsleben immer mehr durchsetzt. Als praktische Helfer zeigen gegenwärtig digitale Assistenten ihr weit reichendes Potenzial, da sie mit zahlreichen Vorteilen einhergehen. Sie unterstützen die Mitarbeiter in Unternehmen bei den alltäglichen Arbeiten, die sich beständig wiederholen.

Speziell die digitalen Sprachassistenten eignen sich ideal für einfache Aufgaben, welche keine analytischen Fähigkeiten erfordern. Dabei kommt Künstliche Intelligenz zum Einsatz, um die Aufgabenstellung gebührend zu erledigen. Generell sind digitale Assistenten vielseitig einsetzbar, deswegen profitieren fast alle Geschäftsfelder und Branchen davon. Außerdem bieten sie viele Möglichkeiten zur Personalisierung, um den Anforderungen der Nutzer zu entsprechen.

Moderne Technologien für den Betrieb von digitalen Assistenten

Bei den digitalen Assistenten findet eine Kombination aus unterschiedlichen Technologien ihre Anwendung. Dazu gehören unter anderem:

  • Avatare und Animation
  • Bots und BPMN 2.0
  • Intelligente Prozessautomatisierung (iBPM)
  • Middleware

Auf diese Weise lassen sich die Digital Worker optimal in eine bereits bestehende IT-Landschaft integrieren, um selbst komplexe Sachverhalte zufriedenstellend zu lösen. Einen besonders hohen Nutzen erhalten Unternehmen bei der Erfüllung von Gesetzen und Vorschriften, ebenso wie bei Vorgangsbearbeitungen und im Service-Umfeld. Darüber hinaus leisten sie eine Hilfestellung bei kaufmännischen Abläufen im Rahmen von kleinen bis großen Projekten.

Einsatz von digitalen Assistenten im Arbeitsleben

Digital Worker sind neue Kollegen, welche mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sind und unter anderem als Sprachassistenten agieren. Dabei handelt es sich entweder um integrierte Systeme oder um externe Geräte, welche zeitnah die gewünschten Tätigkeiten erledigen oder aufkommende Fragen beantworten können. Dazu gehört MR.KNOW des Unternehmens Inspire Technologies GmbH, welches in der Software Branche tätig ist. Der Spezialist für Business Process Management Software (BPMS) ermöglicht seinen Kunden digitale Lösungen ohne eine komplizierte Programmierung. Dank der diversen digitalen Assistenten können Verbraucher mit einer intelligenten und bedarfsgerechten Prozessautomatisierung rechnen. MR.KNOW ist das vom Unternehmen selbst entwickelte Produkt und fungiert als firmeneigene Marke.

Digitale Sprachassistenten als Hilfe bei der Büroarbeit

Digitale Sprachassistenten sind Cloud-basiert und kommunizieren auf direktem Weg mit ihren Nutzern. Zu diesem Zweck kommt überwiegend das Smartphone zum Einsatz. Als Alternative gibt es die Geräte als Smart Speaker im Angebot, die sich auf dem Arbeitstisch abstellen lassen. Weit verbreitete Sprachassistenten sind Siri von Apple und Alexa von Amazon, ebenso wie Cortana von Microsoft und der Google Assistant von Alphabet. Die sprachgesteuerten Helfer übernehmen in vielen deutschen Unternehmen immer mehr Aufgaben und verändern dadurch die Büroarbeit. Sie leisten eine wertvolle Unterstützung bei der Wiedergabe und Verarbeitung von vielen verschiedenen Informationen. Konkret können die Mitarbeiter sie zum schnellen Öffnen von Programmen und Diktieren von E-Mails benutzen. Damit lassen sich Anrufe starten und nach Terminen im Kalender suchen sowie diese dort eintragen.

Sprechen versus Tippen

Das Tippen nimmt mehr Zeit in Anspruch als Sprechen, da nicht alle Arbeitskräfte das 10 Finger System beherrschen. Außerdem konzentrieren sich die beruflichen Interaktionen mit Computern und Smartphones immer öfter auf die Sprache. Darüber hinaus verbessert sich das Sprachverständnis der digitalen Assistenten beständig, sodass die Nutzer inzwischen auch normale Sätze formulieren können. Deswegen ist eine Zerstückelung der Suchanfragen in einzelne Schlagwörter nicht mehr notwendig. Das Sprechen ist sicherer und exakter, es gestaltet sich im Arbeitsalltag viel einfacher. Dank der digitalen Sprachassistenten können Mitarbeiter im Außendienst mehrere Kundentermine pro Tag besser koordinieren und im Anschluss die Ergebnisse der erfolgten Gespräche rasch dokumentieren. Damit lassen sich die An- und Abfahrtswege mit dem Dienstwagen für das Diktieren auf dem Smartphone nutzen.

Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen