Home HardwareNAS DiskStation DS218+ Synology

DiskStation DS218+ Synology

von Kay Birkner

Die DiskStation “DS218+” von Synology steht mittlerweile auch in Deutschland zum Verkauf bereit. Der taiwanesische Hersteller bewirbt das Angebot unbescheiden als “Rundum-Speicherlösung”, die einen “optimalen Schutz” biete. Der NAS sei eine “kompakte und leistungsstarke Lösung.” Fühlt man diesen Aussagen am Gerät auf den Zahn, lässt sich feststellen, dass die DS218+ tatsächlich mit großen Qualitäten aufwarten kann.

Rahmendaten: Hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten auch verschlüsselt

Zuerst fällt das kompakte Gehäuse der DS218+ auf. Es misst lediglich 10,5 x 23 x 16 Zentimeter und fügt sich damit nahtlos in die Reihe seiner Brüder und Schwestern im Angebot von Synology ein. Trotzdem kommt die DS218+ auf ein Gewicht von 1,3 Kilogramm und hat auf diese Weise einen sicheren Stand. Sie kann nicht versehentlich aus Unachtsamkeit umgestoßen werden.

Das “+” im Namen zeigt bei Synology an, dass es um ein Premiumprodukt handelt. Erkennbar wird dies bei den Lese-und Schreibgeschwindigkeiten. Verschlüsselt sind Lesegeschwindigkeiten von 113MB/s möglich. Die Schreibgeschwindigkeit liegt mit 112 MB/s nur unwesentlich darunter. Eine AES-NI-Hardware-Verschlüsselung kommt zum Einsatz.

Bei den Anschlüssen geizt die DS218+ nicht. Neben einem LAN-Port, drei USB 3.0-Ports und einem USB Copy-Port sind drei eSATA-Anschlüsse vorhanden. Der etwas schmale 2GB DDR3L-1866 Speicher lässt sich darüber hinaus bis auf 6 GB erweitern.

4K-Streaming ist möglich

Im Bauch der DS218+ kommt ein Intel Celeron J3355 Dual-Core Prozessor zum Einsatz. Als Standard taktet er mit 2,0 GHz. Unter Last kann er aber zeitweilig mit bis zu 2,5 GHz arbeiten. Möglich wird auf diese Weise beispielsweise 4K-Streaming mit einer maximalen Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln bei einer Bilderwiederholungsrate pro Sekunde von 30. Alternativ ist die Speicherlösung auch leistungsstark genug, um mehrere Streams zugleich abzuspielen. Im Kreativbereich beim Erstellen von Videos erweist sich dies beispielsweise als sehr vorteilhaft, um unterschiedliche Schnittmuster zu vergleichen.

Sparsam im Stromverbrauch

Die DS218+ zeigt außerdem beim Stromverbrauch, dass es sich bei ihr tatsächlich um ein ausgezeichnetes Produkt handelt. Im Ruhezustand liegt er bei 5,4 W – unter Last erhöht er sich auf bis zu 17,2 W, was ausgezeichnet ist. Niemand muss befürchten, dass die Stromrechnungen durch die DS218+ in die Höhe schießen.

 

Fazit: Gut geeignet für Privatpersonen, Freiberufler und kleine Unternehmen

Im Netz wird die DS218+ mancherorts beispielsweise als “leistungsfähige Speicherlösung für kleine Unternehmen” beworben. Auch Privatpersonen und Freiberufler dürften mit dem Gerät sehr zufrieden sein, zumal es auch in ein kleineres Budget passt.

Wünschenswert wäre, die Surveillance Station gleich mit 4 Lizenzen für Kameras auszustatten, dabei sind leider nur zwei.

Offenlegung

Das Gerät wurde von uns als Testgerät angefragt und wurde uns kostenfrei im Testzeitraum zur Verfügung gestellt. Wir haben uns aber entschlossen, das Gerät zu übernehmen und haben dieses direkt für 288,28 Euro inkl. MwSt. von Synology übernommen.

[Gesamt: 9   Durchschnitt:  4.8/5]
3 Kommentare
5

Related Articles

3 Kommentare

Avatar
Udo 1. März 2018 - 5:50

Gibt es denn eine Diskstation die gleich 4 Lizenzen von der Surveillance Station hat?
Wie spielt man zusätzliche Lizenzen ein, sind diese später übertragbar?

Reply
Avatar
Inga 20. November 2018 - 13:14

Ich brauche auch eine Zusatzlizenz, woher bekomme ich eine und wie installiere ich diese?

Reply
Avatar
Frank 26. November 2018 - 12:58

Wie teuer ist denn so eine Lizenz, wie spiele ich diese ein?

Reply

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen