Home SoftwareOffice Support Ende Microsoft Office 2007

Support Ende Microsoft Office 2007

von Kay Birkner

Nutzer von Anwendungen der Microsoft Office 2007-Familie sollten sich zeitnah Gedanken über einen Umstieg machen. Der kalifornische Konzern hat jüngst noch einmal darauf hingewiesen, dass der Extended Support für die entsprechenden Programme bald endet. Es wird entsprechend keine Sicherheitsupdates oder irgendwelche sonstigen Aktualisierungen mehr für diese Software geben. Betroffen sind neben Office 2007 auch Exchange Server 2007 sowie Visio 2007.

April und Oktober 2017 als Stichmonate
Bereits am 11. April 2017 endet der Extended Support für Exchange Server 2007. Den 10. Oktober 2017 sollten sich die User von Office 2007 sowie von Visio 2007 dick im Kalender anstreichen, denn an diesem Tag wird es letztmals Updates von Microsoft für diese Programme geben.

Welche Software-Lösungen bieten sich als Alternative an?
Microsoft empfiehlt grundsätzlich den Umstieg auf die reine Mietvariante Office 365 oder aber auf die Office 2016-Familie. Grundsätzlich käme zwar auch die Office 2013-Familie in Frage, allerdings käme das Problem, mit dem die 2007-User jetzt zu kämpfen haben, bereits schnell zurück. Die Software von Microsoft hat grundsätzlich einen zehnjährigen Lebenszyklus, der zweigeteilt ist. Die ersten fünf Jahre gibt es normale Updates, die auch Produktverbesserungen enthalten. In den Jahren 6 bis 10 (Extended Support) erfolgen noch Sicherheitsupdates sowie Bugfixes. Für 2013 endet der „normale“ Support im kommenden Jahr.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
0 Kommentare
0

Related Articles

Kommentar eintragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zustimmen Weitere Informationen