Home Smarthome Sonos One – Alexa Funktionen mit tollem Sound

Sonos One – Alexa Funktionen mit tollem Sound

von Kay Birkner

Die Amazon Alexa Sprachsteuerung kann auch mit dem neuen Sonos One Lautsprecher genutzt werden. Auch wenn der Anschaffungspreis relativ hoch ist, so überzeugt der Lautsprecher durch seinen guten Sound.

Das auffällige Design

Auf den ersten Blick ist der Sonos One dem Sonos Play: 1 sehr ähnlich. Allerdings befinden sich beim Sonos One die Bedienelemente auf der Oberseite. Die Kanten des Lautsprechers sind abgerundet. Die Tipp-Felder auf dem Touchfeld reagieren präzise, sodass Lautstärke, Titelsprung oder die Stummschaltung bereits auf leichte Berührungen reagieren. Ebenfalls auf der Oberseite ist die Status-LED zu finden. Auf der Rückseite des Lautsprechers befinden sich der Anschluss für das Netzkabel und die Verbindungstaste.

Die Funktionen

Beim Sonos One handelt es sich um ein Multitalent, das nicht nur Musik wiedergeben kann, sondern auch auf Sprachbefehle des Nutzers reagiert. Ist der Lautsprecher mittels eines LAN-Kabels verbunden, kann man mit ihm auch komplette Musik-Sammlungen aus dem Netzwerk abspielen. Bekannte Musikdienste lassen sich mittels Sprache auswählen. Die Musiktitel des Netzwerkes müssen zuerst mittels der Sonos-App angesteuert werden, bevor man mittels Sprache alle weiteren Funktionen nutzen kann. Aktuell ist es jedoch nicht möglich, dass man mit dem Sonos One Nachrichten auf andere Speaker sendet oder das Aktivierungs-Wort ändern kann. Der Hersteller will das System weiter verbessern, sodass seit Ende 2017 nach einem Update der Musikdienst Spotify per Zuruf gesteuert werden kann. Bleibt die Hoffnung, dass die Sprachsteuerung weitere Musikquellen auch bald möglich ist.

Die App des Sonos One

Die App ist übersichtlich aufgebaut und steht den Nutzern von iOS und Android kostenlos zur Verfügung. Das Einrichten der komplexen Sonos App dauert etwas länger als bei den bisher bekannten Systemen. Man muss hier mit einer Dauer von rund 15 Minuten rechnen. Möchte man mehr als drei Musikdienste und weitere Netzwerkquellen einrichten, dann verlängert sich die Einrichtungszeit nochmals. Besonders aufgefallen ist in der iOS Version die Einmess-Funktion des Lautsprechers. Dies bedeutet, dass der Lautsprecher seinen eigenen Klang überprüft und diesen für die genutzten Räumlichkeiten optimiert. Die Daten werden dann gespeichert, sodass die Einmessung nur einmal erforderlich ist.

Die Soundqualität

Der Sound des Lautsprechers Sonos One ist gut und lässt sich durchaus mit dem des Sonos Play:1 vergleichen. Der Lautsprecher überrascht den Nutzer mit einem warmen und harmonischen Klang im Vergleich mit zahlreichen anderen getesteten Modellen. Selbst wenn man sehr laut hören möchte, ist der Klang ausgeglichen und bleibt basslastig. Der Sonos One kann als Einzelgerät genutzt werden oder in einen Multiroom-Verband eingebunden werden. Auf jeden Fall kann man damit eine herkömmliche Stereoanlage komplett ersetzen.

Der Sonos One in der Praxis

Hat man erst einmal die langwierige Einrichtung des Sonos One hinter sich gebracht, wird die Empfindlichkeit der internen Mikrofone überprüft. Auch wenn die Empfindlichkeit nicht ganz so hoch ist wie bei anderen Modellen, muss man sich keine Gedanken machen, dass man seinen Sonos One anschreien muss. Die Lautsprecher reagieren auf Befehle in Zimmerlautstärke exakt. Gleiches gilt auch für Befehle, die gegeben werden, während Musik läuft.

Fazit

Sucht man einen smarten Lautsprecher mit einem guten Klang, dann ist der Sonos One ideal, denn er bietet eine gute Soundqualität und ist mit verschiedenen Musikquellen kompatibel. Leider können mit dem Sonos One keine Sprachnachrichten verschickt werden.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Related Articles

Kommentar eintragen